Freizeit in der Hahnenkamm-Region

Die Region rund um den Hahnenkammsee ist altes Kulturland – und Bayerns Sprachdreieck, wo Fränkisch, Schwäbisch und Bayrisch aufeinandertreffen.

Im Hahnenkamm gibt es nicht nur viele Angebote für Radfahrer und Wanderer, sondern auch kulturell viel zu entdecken. 

yun00010.jpg

Katharinenkapelle

Mystische Kapellruine mit Weitblick

Der Kapellbuck, 585 Meter hoch, trägt das Wahrzeichen Hechlingens, die Ruine der St. Katharinen-Kapelle. Bei klarer Sicht genießt man eine herrliche Rundumsicht auf den Hahnenkammsee, die sanften Hügel der Mittelgebirgslandschaft und ins Ries. Die Ruine ist auch über den Hechlinger Hohlweg erreichbar.

Informationen und Wanderroute zur Katharinenkapelle

enduro_park_hechlingen_mulitimage_original_2560x1440jpgasset1535722848913.jpg

Enduro-Park Hechlingen

Der ehemalige Steinbruch ist ein perfektes Gelände für Offroad-Motorradfahrer.

Der nahe gelegene Enduro Park ist ein inzwischen in der ganzen Welt bekanntes Übungsgelände für BMW Motorräder. Der ehemalige Steinbruch bietet die perfekten Voraussetzungen und vielfältige Trainingsmöglichkeiten für Offroad Motorradfahrer.

Für alle Könnerstufen gibt es ein Angebot. Vom Offroad-Novizen ohne jegliche Erfahrung auf losem Untergrund, bis hin zum ambitionierten Sportfahrer kommt jeder auf seine Kosten. Das Team aus erfahrenen BMW Instruktoren sorgt in kleinen Gruppen für den größtmöglichen Lernerfolg.

Zum Enduro-Park Hechlingen

dsc06673.jpg

Hechlinger Hohlweg

Beeindruckendes Naturdenkmal

Über Jahrtausende entststand im Sandstein des Hahnenkamms ein beeindruckender Hohlweg von atemberaubender Schönheit. Gemäß dem Sprichwort "Steter Tropfen höhlt den Stein" spülten Wassermassen fort, was sie selbst, Viehtrieb, Fuhrwerke und das Fußgetrappel fleißiger Kirchgänger vom Boden lösten, und schufen so den Hechlinger Hohlweg.

Weitere Informationen zum Hechlinger Hohlweg

dsc06589.jpg

Kloster Heidenheim

Die Wirkungsstätte der Heiligen Walburga ist heute ein Ort der Bildung und Begegung.

Das Kloster Heidenheim wurde im 8. Jahrhundert vom angelsächsischen Missionar, dem Heiligen Wuniblad gegründet. Anschließend wurde es von seiner Schwester, der Heiligen Walburga, erfolgreich als Doppekloster geleitet und im zwölften Jahrhundert durch reformgesinnte Mönche im benediktinischen Geist erneuert.

Zum Kloster Heidenheim

hahnenkammsee-67.jpg

Wandern

Wälder durchstreifen, Hügel erklimmen, Weitsicht genießen: Der Hahnenkamm ist ein Paradies für Wanderer.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Weitere Sehenswürdigkeiten

Loading...